Startseite | Impressum | Kontakt

Anderen helfen!

Leider geht es nicht allen Menschen so gut, dass über das Reisen nachgedacht werden kann. Wir haben hier Vereine von denen wir der Meinung sind das man dort ruhig helfen sollte. Wir würden uns sehr freuen wenn Sie sich einen Augenblick Zeit nehmen um weiter unten mehr über die Tätigkeit dieser sozial engagierten Vereine zu erfahren. Vielleicht können wir Sie auf diesem Wege begeistern anderen zu helfen. Jede Hilfe zählt!
Flying Hope e.V. – Das Pilotennetzwerk für kranke Kinder!

Der gemeinnützige Verein Flying Hope e.V. startete am 16.10.2010 mit seinem Gründungsflug und seiner ganz besonderen Mission:

„Schwerstkranke Kinder und ihre Familien in so genannte Entlastungsaufenthalte in Kinderhospize, in ein Krankenhaus oder in die Ferien zu fliegen. Rundflüge für betroffene Kinder sind ebenfalls möglich.“

Die Pflege kranker Kinder wird in so gut wie allen Fällen zu Hause von der Familie übernommen und bedeutet eine fast unvorstellbare Herausforderung für alle Familienmitglieder. Sowohl im Bezug auf das Schicksal, mit dem diese Familien leben müssen, als auch im Bezug auf die oftmals so selbstverständliche Organisation ganz alltäglicher Aufgaben.

Als Ausgleich haben betroffene Familien das Anrecht, sechs Wochen im Jahr z.B. in einem Hospiz “Entlastung” bei der Pflege und von ihrem Alltag zu finden. Der Gesundheitszustand vieler Kinder macht die Anreise mit Auto oder Krankenwagen aber oftmals schwer – hier greift Flying Hope ein: Als organisatorische Drehscheibe vermittelt der Verein zwischen betroffenen Familien und Piloten, die ihre Maschinen, ihre Zeit und die anfallenden Kosten zur Verfügung stellen, um diese Kinder und ihre Familien zu fliegen. Berufspilot Stefan Klebert, selbst Vater von zwei Kindern und Vorstandsvorsitzender der Schuler AG, gründete den Verein 2010 und kann sich heute – zwei Jahre später - über rund 60 Mitglieder und 35 aktive Piloten freuen, die wöchentlich kranke Kinder fliegen.

Ein toller Nebeneffekt mit oftmals großer Wirkung: Fliegen ist ein Erlebnis und wird von den Kindern und ihren Angehörigen als Highlight wahrgenommen – neben der großen Mission, den Familien in der Not zu helfen, spendet Flying Hope also noch eine besondere Familienerinnerung, von der – so berichten viele Gäste – die Familie lange profitiert.

Um spezielle Flugzeuge zu chartern, sowie einen Teil der Flugkosten sowie Landegebühren zu decken, ist Flying Hope auf Spenden angewiesen. Der Mitgliedsbeitrag für Flying Hope beträgt 50,00 € pro Jahr. Kontaktmöglichkeiten für Fluganfragen sowie Mitgliedsanträge, Formulare für Piloten und unsere Spendenkontonummer finden Sie unter http://www.flyinghope.de
Kinder in Südafrika brauchen Ihre/unsere Hilfe

Das größte Problem in der Welt ist die Armut in Verbindung mit fehlender Bildung. Wir müssen dafür sorgen, dass Bildung alle erreicht.“ (Nelson Mandela)

Der Freundeskreis Wakkerstroom ist ein Bildungsprojekt und fördert begabte farbige Jugendliche aus sozial schwachen Familien in Südafrika. Nur durch dieses Engagement des Unterstützerkreises wird es derzeit ca. 40 Jugendlichen ermöglicht, eine weiterführende High School mit Internat zu besuchen. Zusammen mit den Schulen des Projektes und dem Cloppenburger Marco Spalke in Südafrika und den Organisatoren des gemeinnützigen Wakkerstroom e.V. aus dem Landkreis Cloppenburg wird seit 2011 ein nachhaltig wirkendes Projekt umgesetzt. Besonders erfreulich für die Spender:

· Jeder Euro, der für die Bildungsförderung gespendet wird, kann 1:1 in die Bildung der Kinder in Südafrika investiert werden.

· Denn alle Aktions- und Verwaltungskosten werden von den Vereinsmitgliedern des Wakkerstroom e.V. getragen.

Mehr Infos finden Sie auf http://www.freundeskreis-wakkerstroom.com